Freifunk-Basteln im Freiland

Sonntag Nachmittag wollen wir in den Räumen der machBar an der Entwicklung unseres Backbones basteln. Ziel ist es ein funktionierenden Setup zu entwickeln und zu dokumentieren. Wer daran interessiert ist kann gerne mitmachen.

Das Treffen um 20Uhr findet nicht statt.

Wann:
15.05. von 14-18Uhr
Wo:
freiLand Potsdam
Haus 5
Friedrich-Engels-Str. 22
14473 Potsdam

Jubiläumswoche im freiLand

IMG_20160417_193654Anlässlich der Jubiläumswoche, des freiLands und des Spartacus, so wie dem Tag der offenen Tür der machBar Potsdam, sind wir vom Freifunk Potsdam e.V. ebenfalls vor Ort. Wir spannen für den Tag ein Freifunk-Netz auf und beraten, informieren und unterstützen an unserem Infostand im Haus 4.

Wann:
30.04. von 13-17Uhr
Wo:
freiLand Potsdam
Friedrich-Engels-Str. 22
14473 Potsdam

Für Groß und Klein gibt es vom digitalen Sandkasten, über das gemeinsame
reparieren von Haushaltsgeräten bis zur Drohnen-Flugshow viel zu entdecken.
Beim Coder Dojo können Jugendliche von 5 – 17 lernen zu programmieren
und Roboter zu steuern. Beim repairCafe könnt ihr mit Spezialwerkzeugen
eure kaputten Smartphones etc. reparieren, beim upLUG-Stand  Linux
installieren, die Werkstatt anschauen und dabei via Freifunk Ideen
für 3D Drucker und Lasercutter suchen. [Quelle: http://machbar-potsdam.de/?p=1066]

Neues Setup inkl. Statistik

vpn_traffic_40-50gb

Wie einige vlt. schon mitbekommen haben machen wir seit einiger Zeit viele Routerupdates. Mit den Updates sind wir zu ca. 70-80% der mittlerweile 70 Routern durch und erheben nach den Updates Statistiken jedes Freifunkrouters. Doch wie kam es dazu.

Am Anfang stand das Problem des IP-Schemas, da sich über die Jahre einiges weiter entwickelt hat und somit das ursprüngliche IP-Schmea nicht mehr sinnvoll war. So begannen wir für die Router einen neuen IP-Bereich festzulegen und Subnetze für die Clients anzulegen.  Dazu kam der vollständige Umstieg auf die Freifunk-Firmware Kathleen, mit der wir am Anfang einige Probleme hatten. Mittlerweile haben wir die Firmware gut im Griff und ein einheitliches Setup (wiki-Kathleen).

Mit den neuen Möglichkeiten von Kathleen entwickelten wir für Kleinststandorte ein Roaming-Setup. Roaming bedeutet, dass sich dein Endgerät in den nächst besten Freifunkrouter automatisch einloggt, wenn dieser im Roamingverband ist. Aktuelle Roaming-Standorte sind derzeit Das Rechenzentrum, Pub à la Pub und KuZe.

Nun stellte sich die Frage, wie das Freifunk-Potsdam-Netz genutzt wird. So wurde ein Skript entwickelt, welches die Daten sammelt und am Ende grafisch darstellt. Gesammelt werden: Systemlast, Verbindungsqualität zu Nachbarn, VPN-Durchsatz, Verbindungsanzahl, Verbunde Clients und DHCP-Leases (alle Daten anonymisiert). Dadurch konnten wir feststellen, dass zwischen 80 und 100 Nutzer sich zeitgleich im Freifunknetz befinden und alle Freifunkrouter zusammen einen ungefähren VPN-Durchsatz von 40-50 GByte/Tag leisten. An dieser Stelle einen großen Dank an alle die einen Teil ihrer Internetleitung dem Netz zur Verfügung stellen. Netter Nebeneffekt war, dass durch die entstandenen Graphen einige Fehler behoben werden konnten, die vorher so nicht erkennbar waren. Dadurch konnte die Leistung des Innenstadtnetz gesteigert werden.

Die nächsten Schritte sind, die IP-Vergabe zu automatisieren (Web-Formular, DB und Email-Versand) und die Einrichtung eines Routers für Freifunk-Potsdam zu vereinfachen (OpenWRT).

Was diese Jahr noch geplant ist:

Wenn du unsere Arbeit unterstützen willst findest du hier Möglichkeiten. Ansonsten komm zu unseren Treffen, schreib uns eine Mail (info@freifunk-potsdam.de) oder triff uns am 30.04.16 im Freiland, an unserem Infostand.

Neuer Turnus für Treffen

Der Turnus für unsere Treffen, die alle zwei Wochen statt finden hat sich geändert. Ab sofort treffen wir uns in den ungeraden Kalenderwochen, Dienstags 18 Uhr und Donnerstags 20 Uhr.

Die nächsten beiden Treffen sind:
- Dienstag, den 15.03.16 18 Uhr
- Sonntag, den 20.03.16 20 Uhr

Frohes Fest und Guten Rutsch

Adventskranz

 

Der Freifunk Potsdam e.V. wünscht allen Freifunkenden, den Freifunk Communities, seinen Nutzern und allen anderen angenehme Feiertage und einen guten Rutsch ins Jahr 2016.

Legt über die Feiertage auch mal das Internet beiseite, denn Familie und Freunde wollen euch auch mal ohne etwas viereckiges vor dem Gesicht sehen.

Resümee 2015

Für den Freifunk in Potsdam war dies ein tolles Jahr. Wir konnten die Anzahl der Freifunkrouter auf ~ 60 steigern, bekamen einen Artikel in der MAZ und der PNN, haben neue interessante Standorte, wie unter andern den ehemaligen Winzerberg und das ehemalige Rechenzentrum (Kulturlobby), dazugewonnen. Auch die Freifunkversorgung in den Flüchtlingsunterkünften haben wir in Angriff genommen und wollen dies im nächste Jahr weiter ausbauen. Außerdem freuen wir uns, dass die Zahl der Unterstützer und Aktiven in diesem Jahr so stark zugenommen haben, wodurch es erst möglich war, so viele Projekte umzusetzen.

Ausblick 2016

Auch für nächstes Jahr steht viel auf dem Plan.

  • angefangen Projekte beenden
  • den Backbone weiter ausbauen, um weitere Stadtteile miteinander zu verbinden
  • Konzept mit der machBar Potsdam erarbeiten, wie wir ein freies Klimamessnetz (Sensebox) mit dem Freifunknetz verbinden
  • die Anzahl der Freifunkrouter weiter erhöhen.

Dies ist aber nur ein Teil der Projekte und es werden noch mehr werden. Es wird auf jeden Fall spannend.

Dann steht wie immer die Wartung und die Optimierung des Freifunknetzes an.

Das alles konnten wir nur durch Spenden und tatkräftiger Unterstützung schaffen und würden uns freuen, wenn es so im nächsten Jahr weiter geht.

Das Treffen am 29.12. fällt aus und das nächste Treffen findet dann wieder am 3.1. statt.

Kein öffentliches Treffen heute

Heute findet kein öffentliches Treffen im Kuze statt, auch wennd er Kalender was anderes sagt. Das nächstes Treffen, am 15.12. 18Uhr, findet dann wieder wie geplant im Kuze statt.

Treffen in der Kulturlobby

rechenzentrumUnser nächstes Treffen am 17.11.2015 um 18Uhr findet im ehemaligen Rechenzentrum in der Dortustr. 46 statt. Einigen ist dieser Standort als Kulturlobby bekannt. Der Eingang ist rechts neben dem Haupteingang, die weiße Tür.

Freifunker in Aktion: An diesem Abend ist das Ziel 3 Router (1 WDR4300 u. 2 Nanostation M2) komplett neu zu konfigurieren und das Roaming zu realisieren. Das ganze basiert auf der Konfiguration für die Firmware Kathleen 0.0.0 und 0.1.x.

Neulinge und interessierte haben hier die Möglichkeit zu sehen, wie es hinter den Router abläuft.

 

 

 

 

Freifunk Potsdam nutzen

Screenshot_2015-11-02-18-37-24Oft stellt sich die Frage wie Freifunk in Potsdam genutzt werden kann. Hier ein kurzer Einstieg ins Thema.

Der erste Schritt ist, sich die WLAN-Netzwerke in der Umgebung anzeigen zu lassen. Dort sucht man eine sogenannte SSID (Netzwerkname) namens „Freifunk-Potsdam-Zahl-Zahl“, wie im Bild zu sehen ist. Dann einfach die SSID auswählen, die die beste Signalstärke (die meisten Balken) hat. Die zwei Zahlen hinter dem Namen sind die Nummer des Routers. Sollte es mit einem Freifunk-Router Probleme geben, lässt er sich so identifizieren. Solltest Du ein Problem feststellen, sende uns eine Mail an info@freifunk-potsdam.de und gib die SSID an.

Teilweise taucht noch die SSID „www.freifunk-potsdam.de“ auf, welche nicht genutzt werden kann. Diese SSID wurde abgeschafft, da sie zu Verwirrung führte. Über dieses Netzzwerk kommunizieren die Router mit einander.

Wo in Potsdam Freifunk genutzt werden kann, ist auf unserer Karte zu sehen. Jeder Punkt steht für einen Freifunkrouter. Die Linien zeigen die Verbindungen zwischen den Routern, die miteinander kommunizieren. Außerdem gibt es eine Freifunk-App, welche die Freifunk-Router in der Nähe anzeigt und einen dort hin führt (playStore,Itunes).

Auf einigen Geräten wird angezeigt, dass es sich beim Freifunk-Netzwerk um ein unsicheres Netzwerk handelt. Das liegt daran, dass es kein verschlüsseltes Netzwerk ist und sich jeder damit verbinden kann. Freifunk soll für jeden frei zugänglich sein.

Sollten noch Fragen offen sein, schreibe uns eine Mail an info@freifunk-potsdam.de

Wenn Dir unsere Arbeit gefällt, erfahre hier wie Du uns unterstützen kannst oder werde doch selbst Freifunker/in.

Treffpunkt geändert: Freifunk vor Ort

Unser heutiges Treffen findet mal wieder wieder bei einem Knoten vor Ort statt.

Wo:
Rudolf-Breitscheid-Str. 164
14482 Potsdam Babelsberg
googlemaps

Wann:
18Uhr

Freifunk Potsdam unterstützt neue Erstaufnahmestelle in der Heinrich-Mann-Allee

Heute sind 200 Flüchtlinge in der Unterkunft in der Heinrich-Mann-Allee 103 angekommen.

Neben der Erstversorgung ist es für die Ankommenden wichtig in Kontakt mit Familie und Freunden zu bleiben. Dafür benötigen sie einen freien W-Lan Zugang.

Der Freifunk unterstützt an dieser Stelle die Behörden mit der Installation der nötigen Hardware.

Dabei ist der Verein auf Spenden und die Bereitstellung von Netzkapazitäten angewiesen.

Wer mit Geld und Sachspenden Unterstützung leisten möchte oder einen Teil seiner Netzkapazität zur Verfügung stellen möchte, wendet sich bitte an:

info (at) freifunk-potsdam (punkt) de

Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 ... 18 19 20 >>>