Männerspielzeug

Heute haben Ste­fan, André und Melle, statt Anten­nen zu löten, die Örtlichkeit­en der Olga erkun­det. Die Olga ist unser state­gisch wichtiger Punkt um die Char­lot­ten­straße mit WLAN zu ver­sor­gen. Sascha vom Haus-Pro­jekt hat uns den Dachbo­den gezeigt und wir haben ver­schiedene Möglichkeit­en durchge­sprochen, wie man am besten auf dem Dach eine Antenne befes­ti­gen kann. Ein­er­seits soll eine gute Ver­sorgung der Char­lot­ten­straße und ander­er­seits auch noch eine Verbindung zu Melles Küche möglich sein, denn dort kommt das Inter­net her 😉

Das Dach der Olga von Melles Küche aus gesehen

Das Bild zeigt das Dach der Olga von Melles Küche aus gese­hen. Die Funkstrecke ist recht kurz und frei von Hin­dernissen, das sollte für unsere selb­st gelöteten Anten­nen kein Prob­lem darstellen. Den Schorn­stein haben wir als Befes­ti­gungsmöglichkeit schnell ver­wor­fen, als wir dieses nette Objekt ent­deckt haben:

Komisches Objekt

Na noch etwas näher?

Antennenmast

Genau, ein oller Anten­nen­mast, genau richtig für unsere Zwecke. Wir wer­den in der näch­sten Woche, sobald die Steck­er da sind, die Mon­tage der Antenne in Angriff nehmen. Der Router ste­ht schon bere­it. Sascha hat zuge­sagt, dass wir in zwei Wochen bis zu dieser Stelle unter dem Dach Strom für den Router haben.

André erwäh­nte eher beiläu­fig, dass er uns eine Yagi-Antenne und einen Rund­strahler zur Ver­fü­gung stellen kann. Der Rund­strahler soll an den Anten­nen­mast mon­tiert wer­den, soviel war klar. Welche Mon­ster-Geräte er uns zur freien Nutzung über­lassen möchte, begrif­f­en wir erst, als wir die Anten­nen in Natu­ra begutacht­en konnen: 

Yagi und Rundstrahler

Links ist die Yagi (eine SHF-1340), etwa 160 cm lang, rechts der Rund­strahler (eine Dia­mon G200), nur unwesentlich kürz­er. Wow. Die Wasser­waage im Bild unten ist, nur zum Ver­gle­ich, 60cm lang.

Yagi und Rundstrahler

Nach­dem die Ver­wen­dung des Rund­strahlers fest­gelegt ist, stellt sich natür­lich die Frage, welche Strecke wir mit der Yagi über­brück­en wollen. Anbi­eten würde sich eine Verbindung zum Beispiel vom Stern in die Innen­stadt. Oder wollen wir es bis nach Berlin wagen? 20km sind ja laut Elek­tra kein Ding der Unmöglichkeit 😉

6 Antworten auf “Männerspielzeug

  1. Jean Pierre

    Der Rund­strahler erin­nert mich doch irgend­wie an ein Lichtschwert 😉

    Seid froh, dass Ihr die Idee mit dem Schorn­stein ver­wor­fen habt — gibt (selb­st bei still­gelegten Exem­plare) Meck­er vom Schornsteinfeger.

    Viel Erfolg bei der Umset­zung Eur­er Idee!

  2. Maniac

    Die Dia­mond® Antenne inter­essiert mich sehr. Ich kann keine Liefer­an­ten in DEU aus­machen. Wo habt Ihr die denn her?
    20 km halte ich doch für über­trieben, aber bis Michen­dorf müsstet Ihr kommen. 😉

    mfg
    Sven