Neues Setup inkl. Statistik

vpn_traffic_40-50gb

Wie einige vlt. schon mit­bekom­men haben machen wir seit einiger Zeit viele Routerup­dates. Mit den Updates sind wir zu ca. 70–80% der mit­tler­weile 70 Routern durch und erheben nach den Updates Sta­tis­tiken jedes Frei­funkrouters. Doch wie kam es dazu.

Am Anfang stand das Prob­lem des IP-Schemas, da sich über die Jahre einiges weit­er entwick­elt hat und somit das ursprüngliche IP-Schmea nicht mehr sin­nvoll war. So began­nen wir für die Router einen neuen IP-Bere­ich festzule­gen und Sub­net­ze für die Clients anzule­gen.  Dazu kam der voll­ständi­ge Umstieg auf die Frei­funk-Firmware Kath­leen, mit der wir am Anfang einige Prob­leme hat­ten. Mit­tler­weile haben wir die Firmware gut im Griff und ein ein­heitlich­es Set­up (wiki-Kath­leen).

Mit den neuen Möglichkeit­en von Kath­leen entwick­el­ten wir für Kle­in­st­stan­dorte ein Roam­ing-Set­up. Roam­ing bedeutet, dass sich dein Endgerät in den nächst besten Frei­funkrouter automa­tisch ein­log­gt, wenn dieser im Roam­ingver­band ist. Aktuelle Roam­ing-Stan­dorte sind derzeit Das Rechen­zen­trum, Pub à la Pub und KuZe.

Nun stellte sich die Frage, wie das Frei­funk-Pots­dam-Netz genutzt wird. So wurde ein Skript entwick­elt, welch­es die Dat­en sam­melt und am Ende grafisch darstellt. Gesam­melt wer­den: Sys­tem­last, Verbindungsqual­ität zu Nach­barn, VPN-Durch­satz, Verbindungsan­zahl, Ver­bunde Clients und DHCP-Leas­es (alle Dat­en anonymisiert). Dadurch kon­nten wir fest­stellen, dass zwis­chen 80 und 100 Nutzer sich zeit­gle­ich im Frei­funknetz befind­en und alle Frei­funkrouter zusam­men einen unge­fähren VPN-Durch­satz von 40–50 GByte/Tag leis­ten. An dieser Stelle einen großen Dank an alle die einen Teil ihrer Inter­netleitung dem Netz zur Ver­fü­gung stellen. Net­ter Neben­ef­fekt war, dass durch die ent­stande­nen Graphen einige Fehler behoben wer­den kon­nten, die vorher so nicht erkennbar waren. Dadurch kon­nte die Leis­tung des Innen­stadt­netz gesteigert werden.

Die näch­sten Schritte sind, die IP-Ver­gabe zu automa­tisieren (Web-For­mu­lar, DB und Email-Ver­sand) und die Ein­rich­tung eines Routers für Frei­funk-Pots­dam zu vere­in­fachen (Open­WRT).

Was diese Jahr noch geplant ist:

Wenn du unsere Arbeit unter­stützen willst find­est du hier Möglichkeit­en. Anson­sten komm zu unseren Tre­f­fen, schreib uns eine Mail (info@freifunk-potsdam.de) oder triff uns am 30.04.16 im Frei­land, an unserem Infostand.