Kategoriearchive: Technik

DSL in der Charlottenstraße gestört

Der DSL-Uplink in der Char­lot­ten­straße (ap1012) ist derzeit kaputt. Der näch­ste ver­füg­bare DSL-Anschluss ist der vom Kuze und die Verbindung darüber ist sehr wack­e­lig. Geht erst­mal davon aus, dass das Netz rund um die Char­lot­ten­straße / York­straße kaputt ist. Ich kann auch erst­mal nur eine Störungsmeldung an Arcor rauss­chick­en und abwarten, was passiert. Sor­ry für die Unannehmlichkeiten.

20071222_dsl-modem_fritz_box-22122007001.jpgUpdate (22.12.) Das Netz geht wieder. Ursache war ein kaputtes DSL-Modem (links). Robert war so fre­undlich uns eine FritzBox (rechts) zur Ver­fü­gung zu stellen. Vie­len Dank für diese fre­undliche Spende 🙂

Erweiterung Elflein 4 durch zweiten AP

Ich war ger­ade wie­der­mal in der Elflein 4 und habe dort einen zweit­en AP instal­liert. Unterm Dach funkt jet­zt AP1030 (Buf­fa­lo mit Rund­strahler) und in Rich­tung Hege­lalle AP1015 (WRT mit Spin­de­lantenne). Ich hoffe das dadurch die Verbindung ins Netz dort bess­er laufen. Angenehmer Neben­ef­fekt, AP1016 hat jet­zt auch wieder Anschluss gefun­den. Lei­der ist die Verbindung zum Kuze AP1020 noch immer nur schlecht/gar nicht zu sehen. Das heißt wir kön­nen den Zus­tand des Net­zes dort nicht sehen. Wenn es Prob­leme in diesem Bere­ich gibt biete Mail an

info “at” frei­funk-pots­dam “punkt” de

oder

Not­fall­tele­fon 0 32 21 — 1265 922 (AB)

Gruß Bernd

Bueffel

AP1020 (Kuze) wieder am Netz

Ich war ger­ade mit Kai am AP1020, so wie aussieht schal­tet der AP immer wieder mal in einen anderen Modus um, Man­aged statt Ad-Hoc. Der AP bootet jet­zt 2x am Tag (03:00 und 15:00) und sollte dann wieder im richti­gen Modus laufen. Warum es zu diesen Moduswech­seln kommt wis­sen wir noch nicht. 🙁 stay tuned P)))

Tauschbörsen im Freifunk-Netz

Kein Filesharing

Wir möcht­en aus gegeben­em Anlass nochmal darauf hin­weisen, dass die Benutzung von File­shar­ing-Pro­gram­men wie z.B. Edon­key, Emule, Kazaa oder Bit­tor­rent im Frei­funk Netz ver­boten ist. Frei­funk hat etwas mit Frei­heit zu tun, aber wenn Nutzer diese Frei­heit miss­brauchen, zögern wir nicht und sper­ren sie ohne Vor­war­nung aus. 

Man kommt über Frei­funk nur ins Inter­net, weil andere Frei­funker unent­geltlich ihren pri­vat­en DSL-Anschluss der Gemein­schaft zur Ver­fü­gung stellen. Diese wären nicht sehr erfreut, eine ggf. tausende von Euro teure Abmah­nung im Briefkas­ten zu haben, weil Gäste im Frei­funk-Netz Musik oder Filme aus Tauschbörsen herun­terge­laden haben.

Warum das Internet so oft kaputt ist, Teil 2

Der häu­fig­ste Grund für schlechte Verbindun­gen sind andere WLANs auf dem gle­ichen Kanal. Frei­funk Pots­dam ver­wen­det den Kanal 1. Andere WLANs auf diesem Kanal kön­nen den Frei­funk-Betrieb stören, außer­dem stört Frei­funk natür­lich auch das andere WLAN.
Wenn Sie also selb­st ein WLAN betreiben, stellen Sie sich­er, dass es auf Kanal 6 oder höher läuft (WLAN-Kanäle über­lap­pen sich). Wenn Sie Frei­funk-Nutzer sind und unter schlechtem Emp­fang lei­den, sprechen Sie andere WLAN-Betreiber gezielt an und bit­ten Sie diese um einen Kanalwechsel.

Aktuell stören fol­gende WLANs den Betrieb vom Freifunk: 

  • WLAN-39ED15 — irgend­wo in der Char­lot­ten­straße, Nähe Nr. 26
  • o2DSL — Hege­lallee, Nähe Nr. 45 
  • DI-524 — Char­lot­ten­straße, Nähe Nr. 116. Läuft auf Kanal 2, stört aber trotzdem 🙁
  • fritz — Guten­bergstraße, zwis­chen Höhe Lin­den­straße und Elfleinstraße
  • Home­Net­work — wahrschein­lich auch zwis­chen Lin­den­straße und Elfleinstraße
  • WLAN-DADB01 — irgend­wo in der Schopenhauer/Luisenplatz
  • ALICE-WLAN — irgend­wo in der Schopenhauer/Luisenplatz

Wir bit­ten die Betreiber mit uns Kon­takt aufzunehmen, damit wir möglichst schnell eine Lösung für das Prob­lem finden. 

Außer­dem bit­ten wir noch den Benutzer des Note­books mit dem Namen zuth­mo­bile (wir ver­muten, dass es ein Note­book ist), sich bei uns zu melden. Das Note­book wird eben­falls irgend­wo in der Nähe der Char­lot­ten­straße betrieben und verur­sacht manch­mal merk­würdi­ge Effek­te im Netz.

Warum das Internet so oft kaputt ist

In let­zter Zeit häufen sich wieder die Net­zaus­fälle. Haupt­grund ist ein Router in der Char­lot­ten­straße, der nach ein paar Stun­den seine DSL-Verbindung ver­liert. Lei­der ist dieser Router im Moment der einzige, der in der Char­lot­ten­straßen-Wolke eine Verbindung ins Inter­net liefert. Der Ersatz-Router ist im Moment auf­grund von Ren­ovierungsar­beit­en außer Gefecht und damit haben wir hier einen Sin­gle Point of Fail­ure 🙁 Meis­tens kann ich erst Abends dem Router wieder auf die Beine helfen, deswe­gen haben wir derzeit das Phänomen, dass Tagsüber kein Netz ver­füg­bar ist und nach 20:00 Uhr alles wieder läuft.

Es gibt aber auch gute Nachricht­en: die Wolke in der Elflein-Straße hat einen weit­eren Uplink im Kuze bekom­men. Nutzer in der Region soll­ten jet­zt deut­lich schneller und sta­bil­er ins Netz kommen.

Update (04.11.07): So wie es aussieht, habe ich das Prob­lem mit dem stör­rischen Router gelöst, die DSL-Verbindung wird nach der 24-Stun­den Zwangstren­nung jet­zt wieder automa­tisch aufgebaut.