Kategoriearchive: Verein

Freifunk in Werder

uferwerkSeit Son­ntag sind die Bewohn­er im Ufer­w­erk Frei­funk­pi­oniere in Werder.

In ein­er ersten Aus­baustufe haben wir eine Abdeck­ung über den großen Innen­hof bis hin zum Strand aufge­baut. Da sich auf dem Gelände viel bewegt und teil­weise noch Baustelle ist, ist die Instal­la­tion zum Teil noch ein Pro­vi­so­ri­um. In einem näch­sten Schritt ist es angedacht den ziem­lich hohen Schorn­stein auf dem Gelände mit 4 CPE210 auszus­tat­ten und in alle 4 Him­mel­srich­tun­gen zu frei­funken. Dadurch ist der größte Teil des Gelän­des mit Frei­funk ver­sorgt, sowie Nach­barn des Uferwerks.

Vielle­icht wird es in Zukun­ft auch mal eine Verbindung zur Bis­markhöhe und von da nach Pots­dam geben. Wer Weiß. Poten­tial für Werder ist da.

Willkom­men im Freifunk

Die Ufer­w­erk eG (ehem. Hain 24 eG) ist eine im Okto­ber 2011 gegrün­dete Bau- und Wohngenossen­schaft, die im Okto­ber 2014 ein am Großen Zernsee gele­genes Fab­rikgelände in Werder/Havel über­nom­men hat. Wir wer­den dort Wohn- und Leben­sraum für gen­er­a­tio­nenüber­greifende, sozial gemis­chte, nach­barschaftliche Wohn­for­men in möglichst ökol­o­gis­chen und energieef­fizien­ten Gebäu­den schaffen.
Quelle: https://uferwerk.org/info/

freiLandFunk

Eini­gen Besuch­ern und Akteuren des frei­Land Pots­dam war das WLAN www.freifunk-potsdam.de bekan­nt, dessen SSID und Firmware aber nicht mehr kom­pat­i­bel mit der aktuellen FFP-Kon­fig­u­ra­tion war. Frei­funker und freiLän­der entwick­el­ten gemein­sam ein Konzept, um ein kom­pat­i­bles Set­up zum Gesamt­netz wieder herzustellen und mehr Frei­funk im frei­Land anbi­eten zu können.

Let­zten Sam­stag kon­nte dies in die Tat umge­set­zt wer­den und auch gle­ich die Fes­ti­valbe­such­er mit freiem WLAN ver­sor­gen. Aktuell ver­sor­gen 2 CPE210 und eine Nano­s­ta­tion M2 den gesamten Außen­bere­ich unter der SSID „freiLand@Freifunk-Potsdam“.

In einem weit­eren Aus­bauschritt, ist auch angedacht, eine Verbindung zum Innen­stadt­netz herzustellen. Wir gehen, neben Redun­danz, von ungeah­n­ten Möglichkeit­en aus, da zum Beispiel, dann eine „direk­te“ Verbindung zwis­chen frei­Land und Rechen­zen­trum, durch das Frei­funk-Netz, beste­ht. Dadurch sind zwei Kul­tur­stan­dorte direkt mit einan­der ver­bun­den, für kreative Verbindungen.

Danke an alle fleißi­gen Helfer.

Abend gerettet durch Freifunk

Ein Erleb­nis von Mar­tin aus Babelsberg:

feuerManch­mal muss man abends noch schnell ein paar wichtige E‑Mails ver­schick­en oder Infor­ma­tio­nen im Inter­net suchen. Just in diesem wichti­gen Moment ist das Inter­net auf ein­mal gestört. So war es bei mir vor eini­gen Wochen. Mit einem großen Knall und viel Ges­tank ver­ab­schiedete sich der Stromverteil­er unser­er Straße, am Sam­stagabend des ver­längerten Pfin­gst­woch­enende. Noch eine ganze Weile flack­erte unser Licht, dann wurde es Dunkel. Im Son­nenun­ter­gang standen wir mit vie­len Nach­barn auf der Straße. Der ganze Straßen­zug zwis­chen Ful­ton­str. bis zur Diesel­straße und die Großbeeren­str. ent­lang war eben­falls dunkel. Mit dem Strom ver­ab­schiedete sich auch das Inter­net. Mein Lap­top hat­te zwar noch für 3 Stun­den Strom aber ohne Inter­net­zu­gang ist er wenig nüt­zlich.  Weit­er­lesen

Umbau des Backbones

Heute begin­nen wir mit dem Umbau des Back­bones. Dadurch wird es ab heute Nach­mit­tag zu ein paar Störun­gen im Innen­stadt­netz kom­men. Wir wer­den an unserem Zen­tralen Knoten­punkt, im Hochhaus, in der Innen­stadt, die 2,4GHz Antenne updat­en und von ein­er auf zwei 5GHz-Anten­nen erweit­ern, mit neuer Kon­fig­u­ra­tion. Dann sind die 5GHz-Streck­er erst mal offline, bis wir die Gegen­stellen angepasst haben. 250–2‑bernd wird mor­gen Nach­mit­tag aktu­al­isiert. 250–3‑matze und 250–6‑marc wer­den dann im laufe der Tage aktu­al­isiert. Inner­halb der näch­sten zwei Wochen wer­den wir dann die Verbindung nach Babels­berg auf­bauen. Wir sind auf die Effek­te sehr ges­pan­nt und hof­fen, dass alles rei­bungs­los klap­pen wird.

Freifunk-Basteln im Freiland

Son­ntag Nach­mit­tag wollen wir in den Räu­men der mach­Bar an der Entwick­lung unseres Back­bones basteln. Ziel ist es ein funk­tion­ieren­den Set­up zu entwick­eln und zu doku­men­tieren. Wer daran inter­essiert ist kann gerne mitmachen.

Das Tre­f­fen um 20Uhr find­et nicht statt.

Wann:
15.05. von 14–18Uhr
Wo:
frei­Land Potsdam
Haus 5
Friedrich-Engels-Str. 22
14473 Potsdam

Frohes Fest und Guten Rutsch

Adventskranz

 

Der Frei­funk Pots­dam e.V. wün­scht allen Frei­funk­enden, den Frei­funk Com­mu­ni­ties, seinen Nutzern und allen anderen angenehme Feiertage und einen guten Rutsch ins Jahr 2016.

Legt über die Feiertage auch mal das Inter­net bei­seite, denn Fam­i­lie und Fre­unde wollen euch auch mal ohne etwas viereck­iges vor dem Gesicht sehen.

Resümee 2015

Für den Frei­funk in Pots­dam war dies ein tolles Jahr. Wir kon­nten die Anzahl der Frei­funkrouter auf ~ 60 steigern, beka­men einen Artikel in der MAZ und der PNN, haben neue inter­es­sante Stan­dorte, wie unter andern den ehe­ma­li­gen Winzer­berg und das ehe­ma­lige Rechen­zen­trum (Kul­tur­lob­by), dazuge­won­nen. Auch die Frei­funkver­sorgung in den Flüchtling­sun­terkün­ften haben wir in Angriff genom­men und wollen dies im näch­ste Jahr weit­er aus­bauen. Außer­dem freuen wir uns, dass die Zahl der Unter­stützer und Aktiv­en in diesem Jahr so stark zugenom­men haben, wodurch es erst möglich war, so viele Pro­jek­te umzusetzen.

Aus­blick 2016

Auch für näch­stes Jahr ste­ht viel auf dem Plan.

  • ange­fan­gen Pro­jek­te beenden
  • den Back­bone weit­er aus­bauen, um weit­ere Stadt­teile miteinan­der zu verbinden
  • Konzept mit der mach­Bar Pots­dam erar­beit­en, wie wir ein freies Kli­mamess­netz (Sense­box) mit dem Frei­funknetz verbinden
  • die Anzahl der Frei­funkrouter weit­er erhöhen.

Dies ist aber nur ein Teil der Pro­jek­te und es wer­den noch mehr wer­den. Es wird auf jeden Fall spannend.

Dann ste­ht wie immer die Wartung und die Opti­mierung des Frei­funknet­zes an.

Das alles kon­nten wir nur durch Spenden und tatkräftiger Unter­stützung schaf­fen und wür­den uns freuen, wenn es so im näch­sten Jahr weit­er geht.

Das Tre­f­fen am 29.12. fällt aus und das näch­ste Tre­f­fen find­et dann wieder am 3.1. statt.

Treffen in der Kulturlobby

rechenzentrumUnser näch­stes Tre­f­fen am 17.11.2015 um 18Uhr find­et im ehe­ma­li­gen Rechen­zen­trum in der Dor­tus­tr. 46 statt. Eini­gen ist dieser Stan­dort als Kul­tur­lob­by bekan­nt. Der Ein­gang ist rechts neben dem Hauptein­gang, die weiße Tür.

Frei­funker in Aktion: An diesem Abend ist das Ziel 3 Router (1 WDR4300 u. 2 Nano­s­ta­tion M2) kom­plett neu zu kon­fig­uri­eren und das Roam­ing zu real­isieren. Das ganze basiert auf der Kon­fig­u­ra­tion für die Firmware Kath­leen 0.0.0 und 0.1.x.

Neulinge und inter­essierte haben hier die Möglichkeit zu sehen, wie es hin­ter den Router abläuft.