Kategoriearchive: Verein

Freifunk Potsdam nutzen

Screenshot_2015-11-02-18-37-24Oft stellt sich die Frage wie Frei­funk in Pots­dam genutzt wer­den kann. Hier ein kurz­er Ein­stieg ins Thema.

Der erste Schritt ist, sich die WLAN-Net­zw­erke in der Umge­bung anzeigen zu lassen. Dort sucht man eine soge­nan­nte SSID (Net­zw­erk­name) namens “Frei­funk-Pots­dam-Zahl-Zahl”, wie im Bild zu sehen ist. Dann ein­fach die SSID auswählen, die die beste Sig­nal­stärke (die meis­ten Balken) hat. Die zwei Zahlen hin­ter dem Namen sind die Num­mer des Routers. Sollte es mit einem Frei­funk-Router Prob­leme geben, lässt er sich so iden­ti­fizieren. Soll­test Du ein Prob­lem fest­stellen, sende uns eine Mail an info@freifunk-potsdam.de und gib die SSID an.

Teil­weise taucht noch die SSID “www.freifunk-potsdam.de” auf, welche nicht genutzt wer­den kann. Diese SSID wurde abgeschafft, da sie zu Ver­wirrung führte. Über dieses Net­zz­w­erk kom­mu­nizieren die Router mit einander.

Wo in Pots­dam Frei­funk genutzt wer­den kann, ist auf unser­er Karte zu sehen. Jed­er Punkt ste­ht für einen Frei­funkrouter. Die Lin­ien zeigen die Verbindun­gen zwis­chen den Routern, die miteinan­der kom­mu­nizieren. Außer­dem gibt es eine Frei­funk-App, welche die Frei­funk-Router in der Nähe anzeigt und einen dort hin führt (play­Store,Itunes).

Auf eini­gen Geräten wird angezeigt, dass es sich beim Frei­funk-Net­zw­erk um ein unsicheres Net­zw­erk han­delt. Das liegt daran, dass es kein ver­schlüs­seltes Net­zw­erk ist und sich jed­er damit verbinden kann. Frei­funk soll für jeden frei zugänglich sein.

Soll­ten noch Fra­gen offen sein, schreibe uns eine Mail an info@freifunk-potsdam.de

Wenn Dir unsere Arbeit gefällt, erfahre hier wie Du uns unter­stützen kannst oder werde doch selb­st Freifunker/in.

Freifunk Potsdam unterstützt neue Erstaufnahmestelle in der Heinrich-Mann-Allee

Heute sind 200 Flüchtlinge in der Unterkun­ft in der Hein­rich-Mann-Allee 103 angekommen.

Neben der Erstver­sorgung ist es für die Ank­om­menden wichtig in Kon­takt mit Fam­i­lie und Fre­un­den zu bleiben. Dafür benöti­gen sie einen freien W‑Lan Zugang.

Der Frei­funk unter­stützt an dieser Stelle die Behör­den mit der Instal­la­tion der nöti­gen Hardware.

Dabei ist der Vere­in auf Spenden und die Bere­it­stel­lung von Net­zka­paz­itäten angewiesen.

Wer mit Geld und Sach­spenden Unter­stützung leis­ten möchte oder einen Teil sein­er Net­zka­paz­ität zur Ver­fü­gung stellen möchte, wen­det sich bitte an:

info (at) frei­funk-pots­dam (punkt) de

Störungsmeldung

waschbarumgebungIn der Waschbar scheint der Uplink down gegan­gen zu sein, daher sind auch die Knoten 5–96, 4–224, 0–64 und 7–64 offline (siehe Bilde). Auf­grund von hohem Kranken­stand ist die Waschbar bis zum 1.9. geschlossen. Möglich­er Weise hat ein­er den Steck­er gezo­gen. Wir gehen davon aus, dass das Netz am 1.9. wieder online geht.

Der Knoten 3–160 in der Char­lot­ten­str. ist aus noch einem unerfind­lichen Grund offline und wir sind noch bei der Fehlersuche.

Am Dien­stag hat­ten wir den Knoten auf dem Dach der Kunst­werk­statt im Kuze wieder online gebracht, mit der Nano­s­ta­tion, die vorher auf dem Pub à la Pub stand. Dort machte sie uns Prob­leme und mit neuer Firmware scheint sie immer noch Prob­leme zu machen. Wir wer­den am Son­ntag die Nano­s­ta­tion, gegen eine neue aus­tauschen und uns wohl von der alten verabschieden.

Wer unsere Arbeit unter­stützen will kann dies gerne mit ein­er Spende tun.

UPDATE

Die Waschbar ist wieder online und somit alle pas­siv­en Knoten die davon abhängen.

Freifunk meets HomeStreetHome

strassenfest_standinstall2Nach Bunt statt Mono fol­gt Home­StreetHome.

Am 1.8. ab 15Uhr präsen­tiert sich der Frei­funk Pots­dam e.V. mit einem Info­s­tand in der Her­mann-Elflein-Str. auf dem Straßen­fest. Dort zeigen wir euch die Hard­ware, wie das Netz funk­tion­iert, was hin­ter der Hard­ware werkelt und beant­worten eure Fragen.

Und natür­lich wer­den wir das Straßen­fest mit freiem WLAN ausleucht­en. Ein­fach auf das WLAN “Freifunk@HomeStreetHome” acht­en und verbinden.

Bis Sam­stag.

Freifunk knackt die 50

Das freie Netz in Pots­dam wächst und wächst. In unser­er Liste aktiv­er Frei­funkknoten haben wir die 50iger-Marke überschritten.

Frei­funk in Pots­dam spricht sich zunehmend herum und immer mehr wollen Frei­funk auch bei sich funken lassen. In den let­zten Monat­en haben wir Stan­dorte, wie die Kul­tur­lob­by, Winzer­berg und Olga ans Netz gebracht. Zusät­zlich haben wir der Waschbar und dem Pub à la Pub ein Update ver­schafft. Hinzu kom­men noch viele Einzelper­so­n­en die bei sich zu hause einen Router aufgestellt haben oder dem­nächst auf­stellen wollen.

Dies ist alles nur möglich durch die ehre­namtlichen Frei­funker, die mit viel Freude und Elan ein freies Netz für Pots­damer und seine Besuch­er aufbauen.

Mit dem stets wach­senden Netz, wächst auch der Aufwand das Netz zu betreuen und weit­er auszubauen. Wer den Frei­funk unter­stützen will kann dies durch aktives mitwirken oder mit ein­er Spende tun.

innenstadtQuelle: Open­WifiMap

Pub wieder am Netz

Nach­dem das Pub á la Pub jet­zt zwei Wochen offline war, funkt es seit heute mit neuer Hardware.

Im Innen­bere­ich läuft ein WDR4300 und bietet WLAN auf 2,4 und 5 GHz (SSIDs: Pub@Freifunk-Potsdam und 5G-Pub@Freifunk-Potsdam). Zudem bietet er einen direk­ten Uplink ins Internet.

Auf dem Dach funkt eine neue Nano­s­ta­tion M2 und stellt die Verbindung zu Frei­funknetz her und gibt Zugang zu einem weit­eren Ausgang.

Freifunk-APP

CJ3yHY8WsAASIUR.png large

Die Frei­funk-App zeigt alle Frei­funkknoten der Com­mu­ni­tys, nach Städten sortiert an.

Über die drei Punk­te oben rechts, in der App, wählt man die Stadt aus, dessen Knoten angezeigt wer­den sollen. Beim ersten Start ist Ham­burg voraus­gewählt. Wenn, dann alle Knoten geladen sind, wie im Bild, kann in die Karte gezoomt wer­den. Bei dem Wifi-Logo, neben den drei Punk­ten, gibt es Neuheit­en aus den Gemein­den und hin­ter der Katze befind­et sich GitHub, für Vorschläge und Anregungen.

Wenn du dir einen Knoten in dein­er Nähe aus­ge­sucht hast, kannst du dir, durch druck auf das pinke Wifi-Logo, eine Wegbeschrei­bung zu dem Knoten anzeigen lassen und dort freies W‑Lan genießen.

email.read.php

Die App wurde von App­w­erft entwick­elt und kann über den Play­store runter geladen wer­den. Die App ist ca. 12MB groß und sollte, um Mobil­dat­en zu scho­nen, über eine W‑Lan-Verbindung runter geladen werden.

NICHT VERGESSEN: Weitersagen!

Über den Dächern der Berliner Vorstadt

Diese Woche waren wir bei einem Besich­ti­gung­ster­min im Ober­stufen­zen­trum Johan­na Just, in der Berlin­er Str. und wur­den von den Fre­undlichen Haus­meis­tern in die Kup­pel, auf dem Dach geführt. Der KIS bot uns an, diesen Stan­dort für eine Frei­funk­in­stal­la­tion sich anzuschauen. Von der Aus­sicht her wäre er her­vor­ra­gend, da eine super Sicht über halb Pots­dam beste­ht. Auch die Kup­peln, der ehe­ma­li­gen Abhörsta­tion der Amis war gut zu sehen. Mehr als schöne Bilder hat uns die Besich­ti­gung lei­der nicht gebracht. Das OSZ ste­ht unter Denkmalschutz, wodurch kaum Möglichkeit­en für eine Instal­la­tion gegeben sind. Lediglich die Glaskup­pel kön­nte man mit ein­er Klemmhal­terung nutzen, wenn es dort Strom geben würde. Da es noch kein Strom over the Air gibt, wird es erst mal bei den Bildern bleiben.

osz

Neu im Netz …

In der Behlert­str. (map) funkt seit gestern ein neuer Frei­funkknoten. Ein TP-Link WR841 mit der SSID “Freifunk-Potsdam‑7–32” wartet auf Verbindun­gen. In den näch­sten Tagen wer­den dort noch 2 weit­ere Knoten Online gehen.

Lei­der ist der Frei­fun­knoten in der Wiesen­str. (map) umge­zo­gen und wird dem­nächst in der Nauen­er Vorstadt einen Platz finden.